EVA blickt auf erfolgreiches Jahr zurück - zahlreiche Naherholungsgebiete  gefördert

Der Erholungsgebieteverein Augsburg hat im Jahr 2017 im Vereinsgebiet eine ganze Reihe von Freizeit- und Naherholungsprojekten unterstützt. Neben dem Unterhalt der zwei vereinseigenen Seen, dem Weitmannsee bei Kissing und dem Badesee Lechfeld bei Todtenweis, wurden insgesamt 15 Projekt in Höhe von rund 170.000 Euro gefördert, darunter gleich mehrere größere Maßnahmen:

Friedberger Schlossweiher generalsaniert

Im Rahmen des Gesamtprojektes „Wittelsbacher Schloss“ wurde der Schlossweiher generalsaniert. Der künstlich angelegte Teich diente einst zur Eisgewinnung für den Gewölbekeller. Im Zuge der Neugestaltung der Parkanlagen wurde der Teich als wichtiges Element des Schlossparks unter dem Leitbild eines naturnahen Gewässers neu angelegt und ist für Besucher durch Stufen zugänglich. Die Maßnahme wurde durch den Erholungsgebieteverein mit rund 6.000 Euro bezuschusst.

Neuer Paarsteg am "Paardurchbruch" bei Ottmaring

Der Steg über die Paar bei Ottmaring am sog. „Paardurchbruch“ ist Bestandteil mehrerer überregionaler Wander- und Radwegetouren wie z. B. der „Paartal-Tour“ im Bayernnetz für Radler, der „Natura Trail-Radtour“ durch die südlichen Lechauen bei Augsburg oder der Broschüre „Wandern durchs Wittelsbacher Land“. Da die bestehende Brücke erhebliche Mängel aufweiste und eine Instandsetzung nicht wirtschaftlich ist, wurde der Steg durch eine neue Holzkonstruktion ersetzt. Der Erholungsgebieteverein hat sich mit rund 43.000 Euro an der Maßnahme beteiligt.

...
Das Paradies  um die Ecke - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/wertingen/Das-Paradies-um-die-Ecke-id34268172.html

Neukonzeption des Walderlebnispfades am Aichacher "Grubet"

Nach den verheerenden Tornadoschäden von 2015  musste der beliebte Walderlebnispfad am Aichacher "Grubet" in Teilbereichen generalsaniert und neu konzipiert werden. Die Kombination von Naturfreundehaus, Wildgehege, Lehrstand des Imkervereins, Infopavillon und die gute Anbindung an das überregionale Verkehrswegenetz (Bahnhof Aichach, Paartalradweg) bringt eine Vielzahl an Besuchern aus nah und fern. Die Erneuerung wurde durch den EVA mit insgesamt 20.200 Euro bezuschusst.